Vögelschreck – Hausbereiche schützen

Nachdem Vögeln in der Stadt immer mehr natürlicher Lebensraum streitig gemacht wird, suchen die Tiere nach Alternativen. Diese finden sie an unseren Häusern. Dort lassen sie sich nieder und bauen Nester, brüten und hinterlassen Ihren Kot. Das hat zur Folge, dass Gebäude verunreinigt und sogar nachhaltig beschädigt werden, da Vogelkot sehr aggressiv sein kann. Insbesondere Tauben können noch dazu Krankheiten übertragen und sind somit nicht ungefährlich. Damit die Tiere zukünftig keine Gelegenheit mehr bekommen, sich an unseren Häusern niederzulassen, sollte ein Vögelschreck installiert werden. Wie dieser aussehen kann, das verraten wir Ihnen im Folgenden.

Vögelschreck – von Netzen bis zu Elektrosystemen

Ist von einem Vögelschreck die Rede, denken viele womöglich erst einmal an die Kunststoffvögel, die man aufstellen kann und die Vögel vertreiben sollen. In den meisten Fällen durchschauen die Tiere aber den Bluff, denn wenn ein solcher Vogel sich nicht bewegt, verlieren sie schnell die Angst davor. Ein effektiverer Vögelschreck ist da schon die Vernetzung, die große Gebäudebereiche überspannen kann. So haben die Tiere keine Möglichkeit mehr, sich überhaupt niederzulassen. Ähnlich sieht es bei Abwehrspikes aus. Die Spikes können an noch so kleinen Vorsprüngen, auf Balken oder Simsen angebracht werden. Für die Tiere besteht somit keine Gelegenheit mehr, diese Stellen anzufliegen, geschweige denn, sich dort ein Nest zu bauen. Auch Verdrahtungen können gute Dienste leisten, ebenso wie Elektrosysteme. Dieser Vögelschreck arbeitet nach dem Prinzip des Weidezauns und hält Vögel ebenfalls fern.

Damit ein Vögelschreck effektiv und nachhaltig arbeiten kann, müssen wir natürlich die örtlichen Gegebenheiten kennen. Erst dann können wir eine Empfehlung für das beste System aussprechen. Wer Interesse hat und bereits mit dem Vogelproblem konfrontiert ist, der kann uns gerne im Vorfeld Fotos zukommen lassen, so sehen wir bereits vor einem Ortstermin, worum es geht. Wichtig ist uns noch, dass wir tierschutzkonform arbeiten. Das heißt, dass wir keine Vögel verletzen oder töten, sondern nur abwehren. Seit 30 Jahren sind wir auf dem Markt aktiv und bieten daher eine große Erfahrung. Wir wissen, worauf es ankommt!

Vögelschreck – wir informieren gerne